Das weltweit einzigartige Chip-Mess-System (CMS) vereinfacht die Momentan-Messung von Gasen und Lösemitteldämpfen. Lediglich drei Schritte sind erforderlich: Chip einlegen, Messung starten, Messergebnis an der LCD-Anzeige ablesen. Das Dräger CMS verbindet die Vorteile der Dräger-Röhrchen mit denen eines opto-elek tronischen Auswertesystems. Zwei Kompo nenten bestimmen das System: der Analyzer und der stoffspezifische Chip.


 

TECHNISCHE DATEN:

  • Messbereich und Auflösung Abhängig vom verwendeten Chip-Typ – siehe Auflistung der Chips
  • Typische Messzeit 30 s bis 5 min im Bereich der Grenzwerte, abhängig vom Chip-Typ und der Konzentration des Gefahrstoffs
  • Messbereitschaft Sofort
  • Vergiftungseffekt Nicht möglich
  • Kalibrierung Nicht erforderlich
  • Temperatur bei Betrieb 0 bis 40 °C
  • Temperatur bei Lagerung – 20 bis + 60 °C (Analyzer) < 25 °C (Chips)
  • Luftdruck 700 bis 1100 hPa
  • Luftfeuchte 0 bis 95 % relativ, nicht kondensierend
  • Messwerterfassung Sechsfachoptik und Lichtleitersystem, Remissionsmessung
  • Systemdiagnose Selbsttätig mit Mikrocontroller für alle Systemkomponenten
  • Display LCD, alphanumerisch mit Beleuchtung
  • Menüsprachen Englisch, deutsch, französisch, spanisch
  • Betriebszeit Ca. 450 Messminuten
  • Stromversorgung Varta LR 6 4006
  • 4 x 1,5 V-Batterien folgender Typen: Energizer LR 6 E 91
  • Panasonic LR 6 AM 3 AA MN 1500
  • Alkaline/Foil (PMBC)
  • Gewicht 730 g (Analyzer mit Batterien)
  • Abmessungen (L x B x H) 215 mm x 105 mm x 65 mm
  • Zulassungen Baumusterprüfung BVS Europa, Schutzklasse EEx ib II CT4, Prüfnummer BVS     95.D.2109
  • Schutzart Staub- und spritzwassergeschützt nach IP 54

 

Joomla Extensions
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok