Das weltweit einzigartige Chip-Mess-System (CMS) vereinfacht die Momentan-Messung von Gasen und Lösemitteldämpfen. Lediglich drei Schritte sind erforderlich: Chip einlegen, Messung starten, Messergebnis an der LCD-Anzeige ablesen. Das Dräger CMS verbindet die Vorteile der Dräger-Röhrchen mit denen eines opto-elek tronischen Auswertesystems. Zwei Kompo nenten bestimmen das System: der Analyzer und der stoffspezifische Chip.


 

TECHNISCHE DATEN:

  • Messbereich und Auflösung Abhängig vom verwendeten Chip-Typ – siehe Auflistung der Chips
  • Typische Messzeit 30 s bis 5 min im Bereich der Grenzwerte, abhängig vom Chip-Typ und der Konzentration des Gefahrstoffs
  • Messbereitschaft Sofort
  • Vergiftungseffekt Nicht möglich
  • Kalibrierung Nicht erforderlich
  • Temperatur bei Betrieb 0 bis 40 °C
  • Temperatur bei Lagerung – 20 bis + 60 °C (Analyzer) < 25 °C (Chips)
  • Luftdruck 700 bis 1100 hPa
  • Luftfeuchte 0 bis 95 % relativ, nicht kondensierend
  • Messwerterfassung Sechsfachoptik und Lichtleitersystem, Remissionsmessung
  • Systemdiagnose Selbsttätig mit Mikrocontroller für alle Systemkomponenten
  • Display LCD, alphanumerisch mit Beleuchtung
  • Menüsprachen Englisch, deutsch, französisch, spanisch
  • Betriebszeit Ca. 450 Messminuten
  • Stromversorgung Varta LR 6 4006
  • 4 x 1,5 V-Batterien folgender Typen: Energizer LR 6 E 91
  • Panasonic LR 6 AM 3 AA MN 1500
  • Alkaline/Foil (PMBC)
  • Gewicht 730 g (Analyzer mit Batterien)
  • Abmessungen (L x B x H) 215 mm x 105 mm x 65 mm
  • Zulassungen Baumusterprüfung BVS Europa, Schutzklasse EEx ib II CT4, Prüfnummer BVS     95.D.2109
  • Schutzart Staub- und spritzwassergeschützt nach IP 54

 

Strony internetowe
Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern und unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie auf „Akzeptieren“ klicken, erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden.